Trostteddy, Trostteddys, Kinder, Kinderlächeln, Helfen, Spenden, Klinikclowns, Kinderklinik, Altenheim,trost, leid, weinen, teddy, kind, kinder, krankenhaus, hospitz, arzt.
Ein Lächeln ist die beste Medizin

Danksagungen

29.04.2017

Ich wollte mich ganz herzlich für Ihre wunderschönen Trostteddys bedanken. In den letzten zwei Jahren, kam es leider zweimal zu Aufenthalten in der Notaufnahme der Uniklink Köln und jedesmal wurde unserer Tochter eine große Freude mit Ihren Trostteddys gemacht. Sie sind immer noch Teil unseres Spielalltags und werden besonders gerne zum Trost spenden genommen. Nochmal vielen Dank für diese schöne Idee!  

Herzliche Grüße L.Ennulath

***************************************************************************

12.04.2017

Hallo liebe Strickerinnen und ggf. Stricker,

schon letztes Jahr wollte ich mich bei Ihnen herzlich bedanken für alle ihre praktisch-schönen Kreationen, die sie wohl in Ihrer Freizeit gestalten, um sie zu Weihnachten an "Menschen in Wohnungsnot" zu verschenken; das finde ich sehr lieb von Ihnen und es ist gewiss keine Selbstverständlickeit, in unserer hektischen und (zwischenmenschlich) kälter-werdenden Zeit. Ich freu mich jedesmal über Socken u./o. Handschuhe, die ich gerne trage, und auch die anderen Betroffenen freuen sich bei der Übergabe am Schluß der Caritas-Weihnachtsfeier in GL.
Manchmal verschenke ich auch Etwas gerne weiter, an Freunde, wenn ich es zuviel habe; die Freude ist immer groß!
Wenn ich bedenke, dass Sie vllt. auch noch Kinder oder Enkel haben, die Sie ja auch gerne bestricken möchten, dann sind Sie ja ganz schön beschäftigt ...
Also, lieben und herzlichen Dank nochmal, und
viele Grüße!
Irmgard H.

****************************************

09.03.2017

Trostteddys Uniklinik Köln

Hallo liebe Teddyfreunde, wir melden uns von der Uniklinik Köln aus dem operativen Bereich. Die hier vorliegenden Teddys neigen sich langsam dem Ende entgegen. Da Eure lieb gestalteten Teddys bei den Kindern in der Aufwachphase so gut angekommen sind, möchten wir auch andere Kindern dieses schöne Trostgefühl in schweren Stunden ermöglichen. Von Allen Mitarbeitern der Anästhesie bedanken wir uns bei Euch für diese schöne Idee und Eure Zeit um anderen eine Freude zu machen. Danke, danke, danke!!!

***********************************************************************

Wir danken für das Lächeln der Kinder im Aufwachprozess nach schweren Operationen. Der Trostteddy hilft uns sehr dabei. Danke! Danke! Danke!

Anästhesiepflege Herzzentrum Uniklinik Köln

***********************************************************************

04.03.2017

Liebe Frau Berger,

vielen Dank für Ihren Besuch und die reichliche Gaben an wunderbaren Strick- und Häkeltieren. Schön, dass Frau Flock, die ja äußerst kreativ ist, dabei war. Es waren so schöne Giraffen, Affen, Teddybären dabei, eine Augenweide der Tier -und auch Zahncreaturen, die sich auf meiner Rezeption versammelt haben.

Sehr viele Figuren haben wir jetzt schon als Belohnungen eingesetzt  und die haben somit den Besitzer gewechselt ,thronen in den Kinderzimmern der Kinder und werden wie Freunde ins Herz geschlossen. Haben Sie beide für Ihre Initiative, mit Ihrer Zeit ,Geduld, Muße und Kreativität, vielen Dank, Sie machen nicht nur den Kindern eine große Freude, sondern auch mir als Therapeutin und meinem Mann, als Zahnarzt, die wir ja die Kinder beschenken dürfen.

Wir erzählen dann auch immer, welche fleißigen Damen die tollen Figuren hergestellt haben.

Seien Sie alle von uns herzlich gegrüßt

Karla und Josef Passon

Hier wieder eine ganz nette Danksagung vom 30.12.2016

"Hallo ihr tollen Menschen von Trostteddy!
Meine Tochter (2,5 Jahre alt) hat einen eurer Teddybären gestern in der Kinderkardiologie der Uniklinik Köln bekommen und sie liebt ihn.
Ich war sehr gerührt und wollte einfach nur danke sagen. Danke, dass es Menschen wie euch gibt.
Ihr seid toll.
Meine Tochter durfte Gott sei dank heute endlich wieder nach Hause und wird erstmal weiter nur ambulant behandelt.
Wir werden dem Teddy ein wunderbares zuhause schenken und senden euch auf diesem Wege 1000 liebe Grüße,
Mama Natalie und die kleine Patientin Kira "

Brief des Bürgermeisters der Stadt Bergisch Gladbach
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe fleißige  und kreative Strickerinnen,
Meine Patienten sind völlig happy, wenn Sie mit Bären,Füchsen, Pandabären ,
Monstern und Zähnen die  Sprachtherapeutische Praxis verlassen.
Die schönen Creaturen bekommen Namen wie Zungi oder Schlucki und werden von
mir an die Patienten gegeben, wenn Sie besondere Motivation brauchen oder
eben eine Belohnung verdient haben.
Bei meinem Mann waren neulich in seiner zahnärztlichen Praxis 10 Kinder
einer Geistigbehinderten Schule zu Besuch.
Alle Kinder haben einen Strickzahn zur Erinnerung bekommen.
Sie haben sich sehr über das  Präsent gefreut und die Hemmung, das nächste
mal zum Zahnarzt zu gehen ,ist bestimmt deutlich geringer.
Vielen Dank für Ihre Mühe und Unermüdlichkeit  Kindern eine Freude zu
machen.
Wir schätzen es sehr.
Karla und Josef Passon
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Danke!!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hallo, 
Vielen dank für die Trost-Eule, die letzte Woche den Weg in das Krankenbett
der Amsterdamer Straße unserer 4 Wochen alten Tochter gefunden hat und uns 
das Krankenhausleben hier bereichert! 
Unsere Tochter liebt sie und Mama kann auch mal beruhigt kurz einen Tee holen, 
während sie mit ihr plaudert. Danke!!

Liebe Grüsse

Familie G.-W.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tolle Aktionen

Ich bin seit nun 5 Wochen Mutter (eines Frühchens; 24.Woche mit 430g) und habe über eine der Frühchen Foren/Seiten zufällig über Trostteddys gelesen.

Ich finde es unheimlich toll und bewegend wie sehr sich Menschen engagieren können.

Weiter so. Vielen Dank für Menschen wie Sie. Das baut auf

Herzliche Grüße,

Nica und Frühchen Maxim

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Heute erreichte uns folgende anonyme Email:

"Liebes Trostteddy-Team!

Ich habe auch ein paar Weihnachtssocken bekommen 
Lieben Dank dafür!
Ich habe mich sehr darüber gefreut.

LG"
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hier eine Trost-Teddy-Geschichte, die Karlotta und Fine auf der Geriatrie in Lemgo erlebt haben:
 
Wir waren in einem Zimmer, in dem ein älterer Herr alleine war (oder es war noch jemand mit in dem Zimmer und hat geschlafen - das weiß ich nicht mehr so genau). Jedenfalls haben wir uns kurz begrüßt und
vorgestellt und dann hat er sofort den kleinen Hasen entdeckt, den ich in meinem Hosenbund gesteckt hatte (wie ein Känguru). Der Herr meinte, dass das für so einen Hasen kein guter Platz wäre, weil das viel zu eng sei. Und dann habe ich ihm den Hasen gegeben. Er gab ihm den Namen "Anton" und kannte sich gut mit Hasen aus, weil sie früher zu Hause auch welche hatten. Und weil er sich eben viel besser mit Hasen auskannte als ich, habe ich ihn gefragt, ob der Anton nicht bei ihm bleiben könne. Er hat sich sehr gefreut und meinte, dass Anton es gut bei ihm zu Hause hätte, weil sie auch Katzen hätten und mit denen würde er sich sicher
gut verstehen. Sie könnten auch auf dem Sofa kuscheln. Und wenn wir wollten, könnten wir den Hasen jederzeit besuchen und sehen, ob es ihm gut geht, er hat uns seine Adresse dafür genannt.
Das war besonders, weil alles von dem Herren ausging und er den Hasen unbedingt haben wollte und ich gar nicht den Plan hatte, ihn so schnell zu verschenken.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Eine Trostteddy-Geschichte von Trine und Lakritze:

Wir waren im Kidron, Station für Kinder mit Epelepsie. Die Kinder sind dort beist mehrere Wochen am Stück. Hakan wurde gerade von seiner Mutter im Rollstuhl hereingeschoben. Wir begegneten uns im Flur und die Mutter sagte, er sei sehr traurig, weil er gerade seinen Vater verabschieden musste und nicht gut drauf. Hakan selbst kann nicht sprechen und seine Hände nur eingeschränkt benutzen. Wir fragten ob wir trotzdem gleich mal ins Zimmer kommen dürften und das war o.k. Im Zimmer holte ich einen wunderschön gehäkelten Fisch heraus und wir sangen dem Jungen ein Lied über Frösche und Fische, das sehr lustig ist, um ihn aufzumuntern. Hakan war wenig beeindruckt. Ich gab ihm den Fisch zum Fühlen in die Hand und Hakan warf ihn im hohen Bogen weg. Seine Mutter wollte schimpfen, aber die Clowns riefen unisono: "Wow, der kann ja fliegen!" Da freute sich Hakan und lächelte. Wir brachten den Fisch zurück in Hakans Hände und baten ihn das Flugtraining fortzusetzen. Das freute den Jungen noch mehr und nach einigen Trainingsminuten, trauten wir uns Hakan zu fragen, ob der Fisch bei ihm bleiben dürfe, um seine Flugfähigkeiten auszubauen. Hakan war sehr einverstanden und die Mutter erleichtert, dass die Schwere des Abschieds vom Vater an Leichtigkeit gewonnen hatte!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dankeschön

Mein kleiner zweijähriger Sohn ist gerade stationär in der Uniklinik Leipzig.
Er hat einen dieser wunderbaren Trostteddys für seine Tapferkeit bekommen.
Seit dem muss der Teddy zu jeder Untersuchung mit.
Er hat den Namen seines Zimmergenossen bekommen.
Mein kleiner Schatz hat so gestrahlt, als er den Bären bekommen hat, dafür möchte ich einfach DANKE sagen.
Wunderbar, dass es so tolle Menschen gibt, die solch schöne Dinge für Kinder tun.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Eine Mutter bedankt sich !!!!

"Hello, I am a mother of a patient, my son Mateo (4.5 years), at the Uni Kinderklinik in Bonn. We recently received one of your teddy bears, and we are happy to have a soft, smiling little friend with us while we are at the hospital. It is a lovely thing that you do, taking time to make these stuffed animals for the sick children. It puts a smile on their face while they are facing a time that is scary and many times painful. We very much appreciate it, and are glad to know that there are kind people who remember the suffering children in the area."

Many thanks and kind regards,

Xenia Kirk-Arroyo

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dankesschreiben unseres Bürgermeisters Herrn Lutz Urbach

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sehr geehrter Trostteddy-Verein,


Mein Name ist Karla Passon und ich bin Sprachtherapeutin.
Frau Berger, die Großmutter einer meiner kleinen Patintinnen, übergab mir schon mehrmals ganz tolle gestrickte Bären, Zähne und Monster.
Diese gestrickten zauberhaften Figuren setze ich sehr gerne als Motivationsbären,-monster, oder Zähne ein.

Vergisst ein Kind z.B. immer die Zähne zu putzen-hilft -Herr ZAHN- daran zu denken,oder soll das Kind auf seinen Mundschluss achten, wird ein Bär-Herr MUNDZU- getauft, ebenso taufen wir die kleinen Monster, die sich gerade bei Jungen großer Beliebtheit erfreuen, auf "der Herr, der über die Fingernägel wacht".

Neulich hat ein Mädchen, die das erste Mal ohne die elterliche Begleitung in meine Praxis kommen sollte, vor Aufregung die Eingangstür bei uns nicht gefunden. Weinend ist sie dann nach Hause gelaufen. Dem Bruder, der etwas später zu mir kam, habe ich Betty ein gestricktes TROSTFRÄULEIN mitgegeben. Die Mutter rief bei mir an, und erzählte mir , dass BETTY, die Strickpuppe seit jeher liebt und ihr auch jetzt kleine Missgeschicke anvertraut.

Meiner eigenen fast erblindeten 93jährigen Großmutter habe ich neulich in ein Paket eine besonders schöne Srickpuppe gesteckt. Es waren mehrere Kleinigkeiten im Paket drin, aber über die PuPPE hat sie sich am meisten gefreut. Sie seie jetzt eben ihre Freundin und macht alles mit. Z. B. frühstücken die beiden miteinander, so erzählte sie mir neulich am Telefon.

SO, meine lieben Strickdamen, hiermit bedanke ich mich ganz herzlich für die tollen, tollen Strickpersönlichkeiten, die Sie alle so liebevoll herstellen.
Ich kann sie wunderbar einsetzen, und somit anderen Personen, ob jung oder alt, eine Freude machen.

PS. Mein Mann ist Zahnarzt und hat jetzt auch Belohnungsbären,-teddys-zähne,-und-monster in der Praxis!!!

Seien sie alle herzlich gegrüßt und stricken sie nach Herzenslust weiter!!!


Ihre Karla und Josef Passon aus Leverkusen.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

DANKESCHÖN

"Hallo Frau Wortmeier, die Teddies sind wieder total süß geworden. Ich denke, die Kinder werden sich wieder sehr freuen. Vielen herzlichen Dank, dass Sie mit so einem Engagement dabei sind. Und ganz liebe Grüße an all Ihre Mitstreiterinnen für den guten Zweck."
Herzliche Grüße aus dem Familienbüro.

Marion Illhardt

Bundesverband zur Förderung und Unterstützung rheumatologischerkrankter Kinder und deren Familien e.V. Westtor 7, 48324 Sendenhorst

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein Dankeschön von der Kinderabteilung St. Hedwig im St. Josefskrankenhaus in Freiburg

Halli Hallo!
Vielen Dank für die schönen Teddys!
Hier mal ein Foto von einem getrösteten Kind!
Vielen Dank und liebe Grüße
Dr. Jörg B.


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

EIN DANKESCHÖN VON DER KINDERTRAUERGRUPPE "DELLANIMA"

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Clowns Gazette

Clownsvisite

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

07.10.2012

1. FC Köln

Team der Kinder 2

Danke

01.09.2013

Und hier mal ein Dankeschön !!!

Große Freude

Der kleine Piet erhielt in der Kinderkardiologie der Uniklinik Köln einen unserer Schutzengel. Hier die Reaktion der erfreuten Mutter.

"Vielen Dank für Ihr Engagement in Sachen "Trostteddy", eine schöne Aktion! Der süße Engel brachte dem kleinen Mann große Freude!"