Trostteddy, Trostteddys, Kinder, Kinderlächeln, Helfen, Spenden, Klinikclowns, Kinderklinik, Altenheim,trost, leid, weinen, teddy, kind, kinder, krankenhaus, hospitz, arzt.
Ein Lächeln ist die beste Medizin

Oktober

28.10.2011

Übergabe an die Kinderklinik des Klinikums Leverkusen

Heute haben wir Trostteddys und Frühchenkleidung an Prof. Dr. Heinz-Peter Groneck, den Leiter der Kinderklinik übergeben. Er war sehr angetan von der Frühchenkleidung und den Trostteddys. "Dies ist genau das was wir immer brauchen, besonders die Mützchen und Söckchen", war sein begeisterter Kommentar. Auch die Presse war sehr erfreut von unserer Aktion.

13.10.2011

Übergabe an die Feuerwehr in Euskirchen

Frau Böhler und ihre zwei Mitstrickerinnen Frau Büser und Frau Achnitz haben herrliche Trostteddys an die dortige Feuerwehr übergeben. Dort war die Freude riesengroß. "Der Feuerwehrmann ist immer der Fremde. Der kleine Stoffbär wird aber schnell zum Freund, zu dem die Kinder in Unglückssituationen ein Vertrauensverhältnis aufbauen", sagte der stellvertretende Leiter der Feuerwehr Herr Rolf Stupp. Auch der Erste Beigeordnete der Stadt Euskirchen war begeistert. "Das ist eine tolle Sache, die sich die Frauen überlegt haben", meinte er.

11.10.2011

Übergabe an den Rettungsdienst und
das Müttergenesungsheim des DRK
auf der Insel Pellworm

Mensch war das schön! Erst eine gemütliche Überfahrt mit der Fähre von Nordstrand nach der Insel Pellworm und dann eine gemütliche Übergabe auf der Insel. Ich wurde mit dem Rettungswagen am Hafen abgeholt. Wir fuhren dann direkt zum Müttergenesungsheim, wo schon die Leiterin Frau Lindner auf die Teddys wartete. Sie und auch der Leiter der Rettungswache Herr Mommsen, waren begeistert von unseren kleinen Tröstern. "Gerade hier im Müttergenesungsheim sind die Teddys eine willkommene Abwechslung zu unseren "Steinen", die wir sonst an traurige Kinder abgeben", meinte Frau Lindner. Nach einem kleinen "Klönschnack" über unsere Tätigkeit wurde ich dann wieder mit dem Rettungswagen zurück zur Fähre gefahren. Es war ein gelungener Tag meinten nicht nur Herr Mommsen und Frau Lindner.


von links nach rechts: Herr Mommsen (Rettungswache Pellworm),
Frau Lindner (Müttergenesumgsheim), ein Rettungssanitäter